Wettbewerbliche Auswirkungen durch Übernahmen in hochkonzentrierten Märkten

04 02 20

Die Thyssenkrupp AG plant ihre gesamte Aufzugssparte zu veräußern. Mehrere Angebote verschiedener Unternehmen und Übernahmegruppen sind bereits abgegeben worden. Unter anderem gehört die Kone Corporation zu den Bietern. Kone verfügt über einen bedeutenden Marktanteil in der Sparte. Der Aufzugshersteller hat für den Fall des Zuschlags bereits angekündigt, das gesamte europäische Aufzugsgeschäft von Thyssenkrupp an die Private-Equity-Firma CVC veräußern zu wollen, um kartellrechtliche Probleme zu umgehen. Am Beispiel "Kampf um das Kronjuwel von Thyssenkrupp" diskutiert DICE Consult die wettbewerblichen Auswirkungen von Fusionen in hochkonzentrierten Märkten.

Zum Papier