Portrait of Prof. Dr. Justus Haucap

Prof. Dr. Justus Haucap

Partner

Prof. Dr. Justus Haucap ist Direktor des Düsseldorfer Instituts für Wettbewerbsökonomie (DICE) und Partner von DICE Consult. Er war von Juli 2006 bis Juni 2014 Mitglied der Monopolkommission, die die Bundesregierung in Fragen der Wettbewerbspolitik und Marktregulierung berät, und hatte von 2008 bis 2012 ihren Vorsitz inne. Von der FAZ wurde er seit 2013 jährlich in die Liste der einflussreichsten Ökonomen in Deutschland aufgenommen. Seine gutachterliche Expertise hat er in sämtlichen Bereichen der wettbewerbsökonomischen Beratung, so auch bei etlichen Zusammenschlussverfahren (bspw. Edeka/Tengelmann, VTG/CIT, EnBW/MVV), Marktmachtmissbrauch sowie bei der privaten Kartellrechtsdurchsetzung eingebracht. Zudem war er beratend für zahlreiche private und öffentliche Institutionen tätig, wie zum Beispiel das Europäische Parlament, das Bundesfinanzministerium (BMF), das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi), die Bundesnetzagentur, die Deutsche Telekom, Vodafone, Sixt, RWE, EON, Siemens, UBER, den Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und viele mehr.

Professor Haucap leitet die Arbeitsgruppe Wettbewerb im Verein für Socialpolitik, er ist stellvertretender Vorsitzender des Wissenschaftlichen Arbeitskreises für Regulierungsfragen (WAR) der Bundesnetzagentur, Mitglied im Kronberger Kreis (dem wissenschaftlichen Beirat der Stiftung Marktwirtschaft), im Kuratorium der Fazit-Stiftung, im Scientific Council der Brüsseler Denkfabrik Bruegel sowie in zahlreichen weiteren Beiräten.

In seiner Forschung befasst sich Justus Haucap mit der Ökonomie von netzgebundenen Industrien, insbesondere Energie- und Telekommunikationsmärkten sowie im Bereich der Digitalisierung (u. a. Sharing Economy). Ein besonderes Augenmerk gilt dabei den Schnittstellen zwischen Recht und Ökonomie und den ökonomischen Auswirkungen unterschiedlicher institutioneller Arrangements und Regeln.

+49 (0) 211 130 666 31
haucap@dice-consult.de

vCard download



2003
Habilitation, Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg

1997
Dr. rer. pol., Universität des Saarlandes, Saarbrücken

1993
Diplom-Volkswirt, Universität des Saarlandes, Saarbrücken



Auszug – für eine vollständige Liste siehe hier

2017
Haucap, J., Merger Effects on Innovation: A Rationale for Stricter Merger Control?, Concurrences: Competition Law Review 4, 6-21.

Haucap, J., U. Heimeshoff und M. Siekmann (2017), Fuel Prices and Station Heterogeneity on Retail Gasoline Markets, The Energy Journal 38(6), 81-103.

Haucap, J., Wettbewerbsverzerrungen durch staatliche Einflussnahmen: Was tun?, ifo Schnelldienst 70 (20), 11-13.

Dertwinkel-Kalt, M., J. Haucap und C. Wey, Procompetitive Dual Pricing, European Journal of Law and Economics 41, 2016, 537-557.

2016
Hamelmann, L. und J. Haucap, Wettbewerb und Kartellrecht auf Online-Plattformmärkten, ORDO: Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft 67, 269-298.

2015
Dertwinkel-Kalt, M., J. Haucap und C. Wey, Raising Rivals' Cost Through Buyer Power, Economics Letters 126, 181-184.

Haucap, J., Ökonomie des Teilens –nachhaltig und innovativ? Die Chancen der Sharing Economy und ihre möglichen Risiken und Nebenwirkungen, Wirtschaftsdienst 95, 2015, 91-95.

2014
Haucap, J., U. Heimeshoff und D. Jovanovic, Competition in Germany's Minute Reserve Power Market: An Econometric Analysis, The Energy Journal 35, 139-158.

Haucap, J. und U. Heimeshoff, Google, Facebook, Amazon, eBay: Is the Internet Driving Competition or Market Monopolization?, International Economics and Economic Policy 11, 49-61.